Abnehmen in den Wechseljahren?

Erfahre, wie ich es dank intuitivem Essen geschafft habe, in meinen Wechseljahren Gewicht und vor allem Bauch zu verlieren.
Portrait von Sabine Liebe. Kopf ruht auf den Armen

Ausgezeichnet und bekannt aus:

Expertenportal Logo Freigestellt-2
Top Speaker Logo von Hermann Scherer

Kostenlose Beratung

Natürlich muss man einiges zur Ernährung in der zweiten Lebenshälfte wissen, da sich so manches verändert. Aber zum Abnehmen benötigt man Körper, Geist und Seele. Emotionen und Gefühle steuern Heisshunger und Fressattacken. Im Beratungsgespräch schauen wir uns deine Situation an und welche einfachen Möglichkeiten dich zu deinem persönlichen Ziel führen.

100 % kostenfrei & unverbindlich

Ernährung, Bewegung und Disziplin allein reichen nicht aus.

Noch vor einigen Jahren ging es mir körperlich und seelisch gar nicht gut. Ich fühlte mich zu alt, zu dick und vor allem zu unzufrieden.

Trotz meiner beruflichen Erfahrungen als Dozentin für Ernährung war es mir nicht gelungen, körperlich unbeschadet durch die Wechseljahre zu kommen. Mit den Wechseljahresbeschwerden, wie Schwitzen, Abgeschlagenheit und Phasen der inneren Unruhe kam der Bauch. Ich hatte fast 20 kg zugenommen und lange nicht gewusst, wie ich diese wieder loswerde.

Erkennst du dich wieder?

Glaubst du, du bist zu schwach, wenn du immer wieder von Heißhungerattacken heimgesucht wirst? Du bist nicht schwach! Ich habe es geschafft und du schaffst es auch.

Jedoch reichen Wissen und Disziplin alleine nicht aus, um die Diätspirale zu durchbrechen.

Gerade wir Frauen müssen eine Komponente als Schlüssel für einen dauerhaft schlanken Körper akzeptieren. Das ist die Komponente der Gefühle, Emotionen und limitierenden Glaubenssätze. Diese bestimmen das Essverhalten, das Körpergefühl und die Selbstliebe. Dieses Wissen und die Erfahrungen einiger hundert Klientinnen, stecken in meinem 12 Wochen Programm.

"Abnehmen mit Körper, Geist und Seele."

Phase 1

Ernährung - Geist

Natürlich muss man einiges zur Ernährung in der zweiten Lebenshälfte wissen, da sich so manches verändert. Aber zum Abnehmen benötigt man Körper, Geist und Seele. Emotionen und Gefühle steuern Heißhunger und Fressattacken. Ich führe meine Klientinnen heraus aus dem emotionalen, hinzu einem intuitiven Essverhalten mit Genuss und ohne Hunger und Verzicht.

Phase 1

Phase 2

Bewegung - Körper

Ein stressiger Alltag nimmt oft die Lust oder die Zeit, drei Mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen oder sich durch den Park zu schleppen. Kann ich verstehen. Jedoch ohne Bewegung geht es nicht. Ich zeige meinen Klientinnen, welche Bewegungen sie zum Ziel führen und vor allem Spaß machen. Man kann lernen, wann der Körper das unliebsame Fett verbrennt und wie man es schafft, eine straffe und gut geformte Figur zu bekommen. Geführte Yoga - Sessions sind Bestandteil des Kurses und bringen den Teilnehmerinnen zusätzlich Ruhe und Entspannung.

Phase 2

Phase 3

Psyche - Seele

Selten wird darüber gesprochen, welch starke innere Widerstandsfähigkeit man benötigt, um gesund und schlank zu werden. Diese Programmkomponente ist die wirkungsvollste für ein Leben in Attraktivität und Zufriedenheit. Gemeinsam räumen wir mit alten Glaubenssätzen, negativen Gefühlen und Emotionen auf. Die Klientinnen lernen ihre echten Bedürfnisse kennen und danach zu leben. Regelmäßige, geführte Meditationen helfen beim Loslassen und beim Manifestieren.

Phase 3
Phase 1
Phase 2
Phase 3

Ernährung

Natürlich muss man einiges zur Ernährung in der zweiten Lebenshälfte wissen, da sich so manches verändert. Aber zum Abnehmen benötigt man Körper, Geist und Seele. Emotionen und Gefühle steuern Heißhunger und Fressattacken. Ich führe meine Klientinnen heraus aus dem emotionalen, hinzu einem intuitiven Essverhalten mit Genuss und ohne Hunger und Verzicht.

Bewegung

Ein stressiger Alltag nimmt oft die Lust oder die Zeit, drei Mal die Woche ins Fitnessstudio zu gehen oder sich durch den Park zu schleppen. Kann ich verstehen. Jedoch ohne Bewegung geht es nicht. Ich zeige meinen Klientinnen, welche Bewegung sie zum Ziel führt und vor allem Spaß macht. Man kann lernen, wann der Körper das unliebsame Fett verbrennt und wie man es schaffst, eine straffe und gut geformte Figur zu bekommen. Geführte Yoga - Sessions sind Bestandteil des Kurses und bringen den Teilnehmerinnen zusätzlich Ruhe und Entspannung.

Psyche

Selten wird darüber gesprochen, welch starke innere Widerstandsfähigkeit man benötigt, um gesund und schlank zu werden. Diese Programm Komponente ist die Wirkungsvollste für ein Leben in Attraktivität und Zufriedenheit. Gemeinsam räumen wir mit alten Glaubenssätzen, negativen Gefühlen und Emotionen auf. Die Klientinnen lernen ihre echten Bedürfnisse kennen und danach zu leben. Regelmäßige, geführte Meditationen helfen beim Loslassen und beim Manifestieren.

Zuerst muss man verstehen, dass das Bauchfett nicht zusätzlich zu einer allgemeinen Gewichtszunahme dazu kommt. In der zweiten Lebenshälfte verändern sich die Hormone, Östrogen und Progesteron gehen stark zurück. Dies führt zu einem Testosteronüberschuss. Dieses Ungleichgewicht sorgt für die Verschiebung der Fettdepots.
Der Bauch wächst, während Po, Hüfte und Busen abnehmen. Will man also den Bauch verlieren, muss man den Ernährungsbedarf dem Alter anpassen. Durch tägliche Bewegung, Verminderung von Stress und intuitivem kann man Fettdepots auflösen - dies bedarf aber ein wenig Wissen und Geduld. Aber all das wird in meinem Kurs vermittelt.

„Essen ist nicht das Problem, Essen ist die Lösung." Ich kenne das auch von mir. Man hat gefühlt alles probiert, um schnell abzunehmen, aber  der Jo-Jo-Effekt brachte alles wieder zurück. Ich helfe Dir dabei, die Diätschleife zu durchbrechen und die Angst vor dem Essen zu verlieren. Erst dann muss man sich über seine Figur keine Gedanken mehr machen. Viele Frauen hören aus Verzweiflung auf, zu essen oder essen extrem einseitig. Vielleicht hast du schon einmal etwas vom Grundumsatz gehört, der den normalen Stoffwechsel reguliert. Dazu kommt der Leistungsumsatz, der das Aktivitätslevel beschreibt. Zusammen erhält man dann den Gesamtenergiebedarf. Bei einer Diät wird in der Regel der Grundumsatz unterschritten. Wenn man das über einen längeren Zeitraum tut, geht der Körper vor lauter Angst in den Hungerstoffwechsel. In diesem Zustand baut der Körper vorrangig Muskulatur (Eiweiß) ab. Nicht nur, dass es einem dabei schlecht geht, man sich müde und matt fühlt, entzieht man dem Körper außerdem lebensnotwendige Nährstoffe, Vitamine und Mineralien. Das führt dazu, dass man anstatt schlank, krank wird. Wenn man mit Genuss aber überlegt isst, sich zusätzlich bewegt und lernt mit seinen Gefühlen und Emotionen umzugehen, kann man die Angst vor dem Essen loslassen und endlich befreit leben. Während meines Programmes werden meine Teilnehmerinnen von einer Ernährungs-App begleitet.

Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Stoffwechsel automatisch. Die logische Folge ist, dass man seine Ernährung dem verlangsamten Stoffwechsel anpassen und dazu sehr auf eine hohe Lebensmittelqualität achten muss. Hier meine ich nicht, dass man nur BIO- oder Demeter-Qualität essen sollte, sondern die Art der Nährstoffzusammensetzung. Und trotzdem gibt es ein paar Dinge, wie man seinen Stoffwechsel etwas unterstützen kann. Ein Tipp ist morgens, noch vor dem Kaffee, ein Glas warmes Wasser zu trinken. Das bereitet den Magen-Darm-Trakt auf die Verdauungsarbeit vor und kurbelt den Fettstoffwechsel an. Auch Kaffee ohne Milch und Zucker fördert den Fettstoffwechsel. Weiterhin sollte man unbedingt darauf achten, dass die Muskulatur durch Bewegung aufrecht erhalten und neue aufgebaut wird. Auch spielen Erholung und erholsamer Schlaf eine besondere Rolle für einen gut funktionierenden Stoffwechsel. Aber in erster Linie sollte man die Ernährung den neuen Bedingungen anpassen. Essen ist nicht das Problem, Essen ist die Lösung.

Heißhunger hat zwei Komponenten. Wenn dein Körper zur Ruhe kommt, zeigt er dir deutlich, dass er dringend Energie benötigt. Das hast du vorher nur nicht bemerkt. Entweder hast du über den Tag zu wenig, nicht das richtige (langkettige KH oder hochwertige Fette) gegessen oder du hattest kurz vorher noch eine intensive Trainingseinheit. Die zweite Komponente sind deine Gefühle und Emotionen. Bist du traurig, schlecht gelaunt oder frustriert, reagiert dein Körper auf den Stress. Wenn dein Körper unter Stress gerät, schüttet er Cortisol aus. Neben anderen Hormonen sorgt Cortisol dafür, dass du ausreichend Energie zur Bewältigung des Stresses zur Verfügung gestellt bekommst. Dein Körper reagiert auch hier mit der Aufforderung, ihm Nahrung zu geben. In beiden Fällen will er aber schnelle Energie und die am schnellsten zur Verfügung stehende Energie bekommt er aus Zucker, Fett oder Salz.

Auch Alkohol spielt eine Rolle bei Heißhunger. Am besten, du trinkst nur zu besonderen Anlässen und in Maßen. Wenn du zu jedem Glas Wein ein Glas Wasser trinkst, hältst du den Heißhunger in Grenzen.

Sichere Dir dein kostenloses Erstgespräch!

In unserem unverbindlichen Erstgespräch schauen wir uns deine aktuelle Situation an und entscheiden, ob ich dir mit meinem Kurs helfen kann. In einem zweiten Gespräch erarbeiten wir dann deinen ganz persönlichen Strategieplan.

QR - Code - Buch - sabinelibe.de (2)
Scroll to Top